Termine

16.11.

Bowlingturnier

bisherige Besucher unserer Seite:

22. Sparkassen-Cup in Osterburg

Hallo Sportfreunde, 

am vergangenen Wochenende fand der von der Kreissparkasse Stendal organisierte 22. Sparkassen-Cup im Fußball (Kleinfeld) auf dem Gelände der Landessportschule Osterburg statt. Unsere Sparkasse wurde durch 14 Sportfreunde des SV Saale-Orla 08 e.V. bei diesem Turnier vertreten. Angetreten waren 59 Teams aus Sparkassen, Landesbanken und Verbundpartnern aus dem gesamten Bundesgebiet. Diese waren in 12 Vorrundengruppen - 11 Fünfergruppen sowie eine Vierergruppe - eingeteilt. Wir traten in der Vorrunde in der Vierergruppe gegen die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, die Sparkasse Northeim sowie die Sparkasse Meißen an. 

Nachdem wir am Donnerstag in unserer Unterkunft angekommen waren, war zuerst einmal Fußball-WM angesagt. Den Sieg der Deutschen gegen die USA sahen wir uns gemeinsam in der Gaststätte der Landessportschule an. Am Abend erfolgte die Begrüßung der Teams durch den Bürgermeister der Gastgeberstadt Osterburg sowie die Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Stendal. Wir erhielten den Spielplan für die Vorrunde, die am Freitag ausgespielt wurde. Diesmal waren wir direkt in der Landessportschule untergebracht. An dieser Stelle einen Dank an den Ausrichter, dass wir in diesem Jahr in den Genuss dieses Quartiers kamen. So entfielen die zusätzlichen Fahrten zu den Sport- und Abendveranstaltungen. 

Um die Vorrunde erfolgreich zu überstehen, war Platz drei nach den Gruppenspielen erforderlich. Für uns hieß es damit, eine der Mannschaften hinter uns zu lassen. Im ersten Spiel trafen wir auf die Sparkasse Meißen. Hier gelang uns frühzeitig die 1:0 Führung durch Felix Anton. Nach einer schönen Kombination beförderten unsere Gegner den Ball dann noch ins eigene Tor und es stand 2:0. Dies war die Vorentscheidung in diesem Spiel. Auch eine zweiminütige Unterzahl nach einer Zeitstrafe brachte keine Gefahr für unser Tor. So wurde der Sieg im ersten Spiel ungefährdet nach Hause gebracht. Im zweiten Spiel gegen die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin wurden uns unsere Grenzen aufgezeigt. Hier verloren wir auch in der Höhe verdient mit 0:4. Im dritten Spiel gegen die Sparkasse Northeim gerieten wir mit 0:1 in Rückstand. Durch einen Heber von der Mittellinie konnte Felix Hohl den Ausgleich für unser Team erzielen. Dabei blieb es bis zum Schluss, so dass wir mit einem 1:1 unseren ersten Tag beendeten. Damit war die Finalrunde als Gruppendritter mit vier Punkten erreicht. Ein Platz unter den besten 36 Teams war uns damit sicher und das Hauptziel erreicht. Dabei kamen bereits am Freitag alle teilnehmenden Fußballer zum Einsatz. 

Der Nachmittag stand im Zeichen der Regeneration. So wurde das angrenzende Schwimmbad (mit Erholungsbecken) oder der Beachvolleyballplatz genutzt.

Es folgte am Freitag der obligatorische Grillabend, bei dem das eine oder andere Bier oder Gurkenglas geleert wurde. Anschließend wurde bei der fünften Auflage des "Made in Germany" - Open-Air's (u.a. mit MIA., Miss Platnum und Gloria) in Osterburg ausgiebig gefeiert. 

Am Samstag warteten als Gegner jeweils ein Gruppensieger, ein Gruppenzweiter sowie ein weiterer Gruppendritter nach einer viel zu kurzen Nacht auf uns. Darunter sollte die Treffsicherheit besonders leiden. Nachdem wir am Freitag in den drei Spielen zu je 15 Minuten wenigstens noch drei Tore (das Eigentor mitgezählt) erzielten, so sollte am Samstag in den drei Spielen zu je 10 Minuten kein weiteres Tor dazukommen. 

Im ersten Spiel der Zwischenrunde trafen wir auf die Mannschaft der Sparkasse Oder-Spree. Dieses Team drängte uns in die Defensive, aus der wir uns aber immer wieder mit schönen Aktionen befreien konnten. So kamen wir zu einem Pfostenschuss. Auch der Nachschuss konnte leider auf der Torlinie geklärt werden. Die Abwehr stand sicher und ließ kaum Chancen zu. Auch eine letzte gute Chance unsererseits aus zentraler Position konnte der gegnerische Torwart klären. In der letzten Minute gerieten wir nach einer Zeitstrafe erneut in Unterzahl. Aber auch diese brenzlige Situation überstanden wir ohne Gegentor, so dass der erste Punkt des zweiten Tages mit diesem 0:0 erreicht wurde. Im nächsten Spiel gegen die Sparkasse Niederrhein gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel. Wir konnten die Sturmspitze des Gegners abmelden. Selbst fiel es uns aber schwer, gegen die gut gestaffelte Abwehr unseres Gegners Torchancen zu erarbeiten. So endete auch diese Partie torlos - und zwei Punkte standen auf der Habenseite. Im letzten Spiel gegen die Sparkasse Altmark-West stellte sich recht schnell heraus, dass diese Mannschaft die spielerisch beste Mannschaft unserer Gruppe war. Wir wurden regelrecht schwindelig gespielt und unterlagen mit 0:3. Damit beendeten wir die Gruppenspiele in der Zwischenrunde auf Platz 4 mit zwei Punkten und 0:3 Toren. 

Am Ende sprang für uns ein ausgezeichneter 25. Platz heraus. Am Samstagabend wurde das Abschneiden unserer Mannschaft bei der Siegerehrung (nach dem viel zu langen WM-Spiel Brasilien gegen Chile) und der anschließenden Abschlussveranstaltung entsprechend gefeiert - zumindest von denjenigen, die sich nach dem Fernsehabend noch zum Festgelände aufraffen konnten und auf das zweite WM-Spiel an diesem Abend verzichteten. 

Turniersieger und Gewinner des Wanderpokals wurde das Team der ProTect AG, das im Finale den Gastgeber, die Kreissparkasse Stendal, mit 3:2 besiegte. Der "Spielführer" der Siegermannschaft, Ronny Kremps, einigen in unserem Haus sicher als früherer Mitarbeiter der Sparkasse Sonneberg und jetzt als Vertriebspartner der ProTect AG bekannt, war sichtlich gerührt, endlich den großen Siegerpokal einmal selbst in den Händen zu halten. 

Für uns waren folgende Sportfreunde aktiv: Christian Lange, Christoph Grau, Tony Wutzler, Felix Hohl, Felix Anton, Heiko Marschall, Tino Glück, Bernd Schädlich, Christopher Wagner, Paul Zietz, Marcel Sommer, Georg Schnappauf und Steffen Krüger. 

Einen besonderer Dank gilt unserem Trainer und Mannschaftsleiter Thomas Otto, der wie immer für eine perfekte Organisation sorgte.


Mit freundlichen Grüßen 
Heiko Marschall

 

 

Zu den Bildern

3. Fußballhallenturnier mit HFC Schleiz

Am 3. Freundschaftsturnier mit dem HFC Schleiz nahmen am 10.02.2014 insgesamt 5 Mannschaften teil. Beide Vereine stellten 2 Teams und bildeten zusätzlich noch eine gemeinsame Mannschaft. Die Spiele liefen in sehr fairer Art und Weise ab.

 

Ein Dank an alle Aktiven und Helfer.

 

Die Bilder findet ihr hier.

Ergebnisse.pdf
PDF-Dokument [202.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Otto