Termine

6. November 2020: Mitgliederversammlung

bisherige Besucher unserer Seite:

Herbstwanderung

 

Samstag, 27.Oktober 2018 entlang des Sormitzweges

 

Zu den Fotos

große Vereins-Wanderung 2018

 

Wir wanderten in diesem Jahr die ersten Etappen auf dem Qualitätswanderweg "Elsterperlenweg". Laut Prospekt "Ein Rundweg durch das Tal der Weißen Elster". 

  

Am ersten Wandertag bekamen wir die Elster nur selten zu sehen. Wir starteten in der Residenzstadt Greiz, streiften den 43 ha großen Park mit Blumenuhr und 8,2 ha großen Parksee mit 5 Inseln. Zum Pulverturm und weißen Kreuz hatten wir bereits beträchtliche Höhenmeter erreicht. Aber die Aussicht war grandios. Nach Neumühle mit dem Elsterwehr ging es wieder ständig aufwärts zu schönen Aussichtspunkten. 

  

Der zweite Tag begann wie der erste mit einer ruhigen Bahnfahrt. Wir starteten in Wünschendorf und auch gleich ging es auf eine Anhöhe. Wir streiften den Märchenwald und über schöne Waldpfade ging es ständig bergauf und bergab mit alpinem Charakter. Viele Aussichtspunkte wie u. a. der Weiberstein, Teufelskanzel und Bastei begeisterten uns. Wir bewältigten an diesem Tag insgesamt beachtliche 1.100 Höhenmeter. 

  

An beiden Tagen wurden wir von der Küchenchefin der Landgenossenschaft Dittersdorf mit einer Kuchentafel überrascht. Das war eine willkommene Abwechslung, da wir sonst keine Gastronomie vorfanden. 

  

Im Herrenhaus Markersdorf bei Berga haben wir eine gute Unterkunft gefunden. Wir haben bereits für das nächste Jahr gebucht, um die weiteren Etappen des Elsterperlenweges zu bewältigen. 

  

Die zwei Wandertage waren sehr anspruchsvoll und verlangten schon einiges an Kondition. 

Etappe von Greiz nach Markersdorf/Berga 19 km 1000 Hm 

Etappe von Wünschendorf nach Berga 18 km 1.100 Hm 

 

Text: Annerose Diersch

 

Bildergalerie

Frühjahrswanderung

 

Zur Frühjahrswanderung trafen sich 17 Wanderer ein, darunter 4 Kinder. 

  

Wir wanderten bei Sonnenschein rund um die Talsperre Zeulenroda. Im Bungalowdorf Zadelsdorf schwelgten einige in Erinnerung und konnten uns Interessantes aus vergangenen Zeiten erzählen. Weiter ging es zum Alexanderplatz, über die große Brücke nach Zeulenroda und den Promenadenweg bis zum Strandbad Zeulenroda. Wir passierten fünf schön gestaltete Rastplätze, die wir auch alle ausprobierten. An der ehemaligen Riedelmühle überquerten wir an der Vorsperre die Weida. 

  

In Stelzendorf gönnten wir uns in der Patisserie eine Auszeit mit Kaffee und Torte. 

  

Die Wanderstrecke betrug 19 Kilometer, wobei die Kinder und deren Eltern/Großeltern auch einen beachtlichen Teil der Tour schafften. 

 

Text: Annerose Diersch

 

Fotos

Winterwanderung

 

Am 18. Februar 2018 starteten 7 Wanderer in Neustadt zu einer Wanderung durch Wald und Flur bei ruhigem Winterwetter und teilweise schneebedeckten Wegen. Wir durchquerten schön renovierte Orte, wie Rosendorf und Pillingsdorf. In einem Vorgarten besichtigten wir ein 130 Jahre altes Bienenhaus mit mannsgroßen Figuren. Der Eigentümer informierte uns über dessen Geschichte und weitere Vorhaben.  

Weiter über Strößwitz und das Tal der Fuchsteiche gelangten wir zum Ausgangspunkt, nachdem wir in der Gaststätte "Heinrichsruhe" eine Kaffeepause einlegten.

 

Text: Annerose Diersch

 

Bilder

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Otto